Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Laufen oder Joggen in Zeiten vom Coronavirus
#1
Hallo Lauffreunde,

wie haltet ihr es zZ mit eurem Training?

Wie schafft ihr es, auch beim Lauftraining Abstand zu anderen zu halten? Ich bin ja am Land zu Hause, wo es nicht so ein großes Problem darstellt, aber in einer Stadt wird das wahrscheinlich problematisch, oder?

Habt ihr Bedenken beim Joggen wegen einer Infektion mit dem Coronavirus?

Ich denke, mit einer Schutzmaske zu laufen wird nicht funktionieren, die ist baldigst durchnässt und dann wirkungslos ...

Viele Fragen in außergewöhnlichen Zeiten, vor allem, das Training jetzt zu vernachlässigen, gerade wenn man den übrigen Tag im Haus oder in der Wohnung verbringt, ist ja undenkbar. Obwohl auch hier schon Beschränkungen geplant sind - nur 1km Entfernung vom Wohnort, max. 1h (=unkontrollierbar).

Freue mich auf eure Meinungen und Beiträge.

STay at home, trainiert trotzdem, bleibt gesund und trotzdem liebe Coronagrüße

Jürgen
Zitieren
#2
Hey Jürgen,

ich gehe immer noch Joggen. Laut Allgemeinverfügung ist Sport machen im häuslichen Umfeld und allein iO, daran halte ich mich. Ausgiebige Touren im Stadtumfeld oder weiter weg lasse ich erstmal entfallen. Mein Marathontraining muss pausieren (ansonsten müsste ich wohl 20 Runden durch unseren Park laufen...)

Aber ich gehe trotzdem noch regelmäßig!
Zitieren
#3
Hallo Jürgen,

ich sehe hin-und wieder Leute, die eine Maske beim Joggen tragen.
Ich persönlich habe keine Angst mich beim Laufen anzustecken, ziehe nur beim Einkaufen eine an.

LG
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste