Beiträge von Rennmaus

    Hallo!


    Wie Jürgen es bereits geschrieben hat, bekommst du das abgenutzte Griptape am besten mit Hilfe von heißer Luft (Fön) ab. Wenn du aber lieber gleich ein neues drauf machen willst, dann könnte dir folgende Anleitung weiterhelfen:

    1. Klebestreifen von der Rückseite des Chilli Griptapes abziehen und es auf dem Deck ausrichten.
    2. Das Griptape von hinten nach vorne abstreifen, um Luftbläschen zu vermeiden.
    3. Mit der Hilfe eines Schraubenziehers die Seiten anrauen. Dann ist es anschließend leichter, das Griptape zuzuschneiden.
    4. Vorsichtig mit einem scharfen Messer (z. B. Teppichmesser) an den Seiten des Decks entlang schneiden.

    Wenn das neue Griptape drauf ist, sollte man achten, nicht mit "zu dreckigen" Schuhen drauf zu steigen. Habe schon öfters gelesen, dass bei manchen Scooter-User das Griptape total abgenutzt ist, scheint sie aber nicht allzu stören:).

    Dir stehen also zwei Möglichkeiten, entweder das alte mit Totenköpfen abziehen oder ein neues drauf kleben).

    Hallo Leute. Ich hatte einen wirklich lustigen Moment mit meinem jüngsten Sohn. Wir sind morgens in den Park zum Laufen gegangen und nachdem wir etwa 2-3 Kilometer gelaufen sind, sagte er "Papa, laufen nervt irgendwie, ich will lieber neben dir fahren!". Jetzt denke ich wirklich darüber nach, ihm einen Roller zu kaufen. Ich glaube, es ist egal, ob elektrisch oder manuell. Aber so als Gag wenn er wirklich mal keine Lust hat mit mir zu joggen wäre das doch nicht schlecht oder?

    Hallo!


    Ja, wandern schon, aber nicht in Australien, dieses Vergnügen hatte ich noch nicht. Meine Nachbarin hatte mir aber erzählt, dass es dort unzählige Möglichkeiten für Ausflüge und zum Wandern gibt. Man könnte auch selbst also unabhängig wandern, doch sie hatte nur an Wanderungen mit einem Guide teilgenommen, ein Land, welches man nicht so gut kennt, sollte man nicht auf eigene Faust und unvorbereitet erkunden, auch wenn der Anreiz da ist. Die Landschaften seien herrlich und es gäbe viele Wander-Highlights.


    Dschungelcamp wird doch auch in Australien gedreht, da bekommt man einen kleinen Einblick in die Natur. Habe sogar diesbezüglich ein Bericht gefunden, kannst ihn ja mal durchlesen, sind interessante Fakten darin aufgeführt, schau hier.
    Würde aber an deiner Stelle mich gut vorbereiten. Hole dir alle notwendigen Infos bei einm Reiseveranstalter um gut vorbereitet zu sein und damit du auch versteht, wass auf dich zukommen könnte.

    Grüß dich!
    Oh man, schwitzige Füße können echt zum richtigen Leidensproblem werden. Das tut mir leid für dich. Meinem Bruder geht es ähnlich. Schon seit der Kindheit hat er mit Schweißfüßen zu tun. Früher half bloß "GEOX - der Schuh, der atmet". Zum Laufen hat er sich möglichst atmungsaktive Sportschuhe geholt. Natürlich ist unangenehmer Geruch nie hundertprozentig zu vermeiden, aber auf jeden Fall besser als mit gewöhnlichen Tretern. :sleepy:


    Zum Skifahren hat er Schuhe von Atomic. Da kannst du bei schwitzigen Füßen nicht wirklich nachhelfen, denn die Schuhe sollen gleichzeitig warm halten. Aber wer weiß, vielleicht hat jemand hier den ultimativen Anti-Schwitz-Skischuh parat. :D

    Hey,
    Schweißfüße sind wirklich nervig und leider oft noch ein Tabuthema, obwohl es 40% der deutschen Bevölkerung betrifft. Meist sind Männer betroffen. Du wirst bestimmt schon viele Tipps und Hausmittelchen ausprobiert haben, oder? Seit wann leidest du denn unter schwitzigen Füßen? :huh:


    Mein Laufkumpel hat das gleiche Problem und erzählt mir ab und zu von seinen Erfahrungen. In den kalten Monaten läuft er am liebsten mit dicken Stricksocken, da diese scheinbar helfen. Unbedingt auf die Qualität des Garns achten, sagt er. Schau dich doch mal bei Atelier Zitron um, da gibts speziell die Zitron Trekking Wolle. Ansonsten täglich Füße waschen, atmungsaktive Schuhe tragen und generell auf eine gesunde Lebensführung achten.


    Noch ein paar Tipps: https://www.medikamente-per-kl…tipps-gegen-fussschweiss/


    Beste Grüße. :D

    Guten Abend, an alle.


    Ich gehe sehr gerne laufen und das jeden Tag, egal bei welchen Wetter. Ein guter Freund von mir, hat mich bisher drei mal zum Golfen mitgenommen, ich muss echt sagen, dass es mir Spaß gemacht hat. Bevor ich das nächste Mal den Golfplatz stürme, würde ich gerne etwas mehr über diese Sportart erfahren.


    Ist hier vielleicht jemand, der sowohl gerne Laufen geht und aber auch Golf in seiner Freizeit spielt? Ich weiß nicht, diese Sportarten passen gar nicht zusammen, weiß nicht ob ich nicht nach einiger Zeit die Lust an Golf verlieren werde, weil es mir vielleicht zu langweilig sein wird....

    Unser Großvater, die Großmutter ist vor Jahren verstorben, war lange Zeit nicht mehr in der Lage für sich zu sorgen. Als es ganz schlimm wurde, sahen meine Eltern keinen anderen Weg, als eine 24/7 Pflege bei der Deutschen Seniorenbetreeung zu beantragen: https://www.deutsche-seniorenb…k/private-haushaltshilfe/
    Zum Glück sind die Kosten zum größten Teil von der Krankenversciherung gedeckt. Was zählt ist jedoch, dass eine Pflegedame aus Ungarn die ganze Pflege vom Waschen, Kochen über Putzen bis hin zum Botengang und Kirchenbesuch übernommen hat und unser Großvater sich super wohl zu fühlen scheint. Das nennt man einen glücklichen Lebensabend :) Mehr können wir uns auch nicht wünschen.

    Das mit den Tickets finde ich auf jeden Fall nicht schlecht. Wenn er sich zum Beispiel für Fußball interessiert, könnte man ja ein paar Tickets für die Bundesliga kaufen
    oder DFB Pokal Finale! Wobei das wahrscheinlich schon ausverkauft sein dürfte ;) Das mit den Klamotten finde ich hingegen auch nicht so ideal. Da sollte er sich doch
    lieber selber was aussuchen. Da wäre vielleicht eher ein Gutschein angebracht. Ein paar gute Angebote gibts auch grad hier: https://www.sport-kanze.de/


    Grundsätzlich ist es aber schwer da einen Ratschlag zu geben. Du kennst deinen Neffen schließlich am besten. Welches Geschenk da jetzt das Richtige ist musst du
    wohl selbst entscheiden.

    Puh, das ist schwer zu sagen, ob das an deiner Ernährung liegt. Prinzipiell finde ich für Sportler immer gut: Eiweiss und Proteine. High Carb kann man machen, aber dann nicht diese Pudding-High Carber mit Ölen und Zucker, sondern die gesunden Fette. Avocado, viele Omega 3 Fettsäuren und so weiter. Kartoffeln, Vollkorn Produkte... Fisch. In Heißluftfriteusen zB schmeißt man die Kartoffeln nur rein und kann was anderes machen. Außerdem gart man auch schonender und kann warm machen. Das schafft mehr zeit zum Laufen.
    Training ändern, mehr Kraftsport integrieren und statt nur Ausdauer zu trainieren, auch mal ein wenig auf die Hantelbank.
    Evtl hat die Stagnation auch etwas mit Geduld zu tun. Oder dem Zeitpunkt des Trainings?
    Alles Faktoren, zu denen du dich noch mal äußern musst.

    Wovor hast du denn da Angst? Finde es total angenehm abends. Vor allem weil da keiner mehr auf der Straße ist und man seine Ruhe hat. Im Wald würde ich aber wahrscheinlich auch nicht laufen wollen, wenn es dunkel ist. Am Ende verläuft man sich noch ;)! ... Ansonsten würde mir jetzt an gefahren nur einfallen, umzuknicken oder überfallen zu werden. Ich glaube aber, dass beide Szenarien extrem unwahrscheinlich sind einem dass auch in jeder anderen Situation passieren kann, sobald man vor die Tür geht. Gegen nen Räuber helfen dann vielleicht ein paar Grundkenntnisse in Sachen Selbstverteidigung.


    Vielleicht hilft dir ja so ein Selbstverteidigungskurs, um deine Ängste abzubauen. Könnte mir vorstellen, dass man dadurch einiges an Selbstbewusstsein bekommt. Das strahlt man ja dann auch immer ein wenig aus ;)!



    Beste Grüße

    Ja, eine falsche Haltung beim Joggen kann leider fatal sein. Ein LWS Syndrom kann auch sehr hartnäckig sein, insbesondere die Schonhaltung die man der Schmerzen wegen einnimmt ist eher schädlich als zuträglich. In solchen Fällen wird tatsächlich häufiger zu Psychopharmaka gegriffen. Da Schmerzmittel nicht zur dauerhaften Einnahme geeignet sind, u.a. wegen des hohen Suchtpotenzials und der möglichen Organschäden, können Psychopharmaka grundsätzlich hilfreich sein.


    Allerdings gibt es noch andere Optionen. Momentan prominent ist da sicherlich medizinisches Cannabis. Dieses ist gerade zur Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen geeignet. Bei leafly findest du da einen ausführlichen Artikel dazu bei der auch das Thema Psychopharmaka behandelt wird. Zur Eignung von medizinischem Cannabis bei einem LWS Syndrom steht dort u.a. folgendes:


    "Auch hier kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass eine Cannabis Therapie im Vergleich zu Placebos eine signifikante analgetische (schmerzlindernde) Wirkung bei chronischen Schmerzen zeigt. Weiter heißt es, dass Cannabis Wirkung bei neuropathischen Schmerzen sicher sei und dass keine schwerwiegenden Nebenwirkungen auftraten.


    Der wohl größte Vorteil von medizinischem Cannabis als pflanzliches Schmerzmittel gegenüber anderen Schmerzmitteln ist die geringe Toleranzentwicklung. Der Körper gewöhnt sich schnell an Schmerzmittel, weshalb Betroffene die Dosis bei einer Langzeiteinnahme immer wieder erhöhen müssen. Bei der längerfristigen Einnahme von Cannabismedikamenten bedarf es entweder gar keiner Erhöhung oder nur einer geringfügigen Erhöhung der Dosis."
    Quelle: https://www.leafly.de/chronisches-lws-syndrom/


    Vielleicht kannst du mal mit deinem Arzt darüber sprechen, dass ihr es damit probiert, statt mit Antidepressiva? Das ist von mir natürlich nur eine allgemeine Empfehlung ohne deine komplette Krankheitsgeschichte zu kennen.


    Ich wünsche dir schnelle gute Besserung!